Die Tour

Die "Tour für Theo" beginnt am Montag, 25.5.09 um 8.30 Uhr, direkt in der Hamburger Innenstadt am Funkhaus von Radio Hamburg, Spitalerstraße 10. In einer bunten "Kick-Off"-Feier am frühen Morgen wird mich Radio Hamburg-Morningstar John Ment live in seiner Show auf die Reise schicken. Jeder der möchte soll doch bitte vorbei kommen! Je mehr, desto besser! Zurück darf ich erst wieder wenn das Geld für Theo, nämlich 15.000,- Euro, zusammen gekommen sind! Wie lange das dauert, weiß allerdings keiner...

Die Tour an sich wird kreis- bzw. sternförmig um Hamburg verlaufen - in Anlehnung an das Radio Hamburg-Sendegebiet. Zwischen Ost-, Nordsee und der Lüneburger Heide gibt es für Fahrradsportler und Naturliebhaber viel zu entdecken. Nach dem Start in Hamburg fahre ich in Richtung Norden aus der Stadt hinaus, mein erster Stop wird in Lübeck sein. Dort sammel ich den ersten der bereits fünf zugesagten 250-Euro-Spendenschecks aus dem dortigen b.o.c.-Markt ein. Die ungefähre Routenplaung (s. u.) ist auf eine knappe Woche ausgelegt und ca. 915 km lang. Wenn bis dahin die 15.000,- Euro nicht zusammen sind werde ich sie wohl noch einmal fahren müssen. Wobei beim zweiten mal so etwas ja bekanntlich immer schneller gehen soll! :-)

Zwischendurch kann es immer mal passieren, dass Hörer bei Radio Hamburg anrufen und mich zur Scheckabholung zu sich bestellen. Dadurch kann sich die Route entsprechend verändern. Hörer können mich also durch einen Anruf bei Radio Hamburg (Telefon 01805 / 103600) sozusagen fernsteuern.

Hier die ungefähre Routenplaung:


Größere Kartenansicht



Der Tagesablauf

Mein Tagesablauf wird so aussehen, dass ich morgens jeweils gegen 8 Uhr losradeln werde und nach 150-200 km Tagesfahrleistung oder zum Abend hin mir eine Übernachtungsmöglichkeit vor Ort suchen werde. Auf Bauernhöfen, bei Pfarrämtern, wo auch immer. Hotels werden nach echter Abenteurer-Manier tabu sein. Bei Zwischenstopps und Pausen muss ich immer mal schauen, wie und wo ich die Spendendose füllen kann. Da wird meine ganze Kreativität gefordert werden! Ein fester Bestandteil am Nachmittag sollen Live-Telefonate mit den aktuellen Neuigkeiten mit John Ment oder Jan Bastick sein, die in der Nachmittagsshow dann gesendet werden! Auf diesem Weg werden mir dann auch die aktuellen Einnahmen von Radio Hamburg mitgeteilt. Und anders herum teile ich dem Sender so meine Einnahmen mit. Je nachdem wie und wo ich Pausen machen werde, werde ich 1-2 mal am Tag Fotos und Berichte zu Radio Hamburg schicken, die dann auf www.radiohamburg.de nachzulesen sein werden. PS: Wer mich gerne ein Stück begleiten möchte kann das gerne tun. Wie wäre es denn, wenn Sie direkt bei Radio Hamburg in der Nachmittagssendung anrufen und den jeweiligen Moderator fragen wo ich zur Zeit stecke.


Die Ausstattung

Bei meiner 2008er Hamburg-München-Tour hatte ich wirklich Glück mit dem Wetter. Ich hoffe dieses Jahr wird Petrus wieder gnädig mit mir sein. Auch wenn es regnen sollte, der geplante Start-Termin steht fest. Das kann theoretisch zwar ins Wasser fallen, aber für den Fall der Fälle hat mich das Fahrradhaus b.o.c. neben einem tollen Fahrrad und Fahrrad-Navi auch mit praktischer Regenbekleidung ausgestattet.

Mein Fahrrad ist ein 15 kg leichter Sport-Tourer der hauseigenen b.o.c.-Marke "BICYCLES TX LIGHT". Es ist voll Stvzo. zugelassen und hat einen Lenkerumbau mit Ergon-Griffen. Wem einmal die Finger durch mehrtägige Fahrradtouren taub geworden sind, der weiß wie wichtig das ist. Die Sitzposition ist schräg-aufrecht, also für zeitintensive Touren durch die Natur das beste. Das wenige Gepäck wird in den 2 Gepäcktaschen (aus wetterfestem Material) verstaut. Deren Inhalt bleibt auch bei starkem Regen garantiert trocken.



Die Taschen am Fahrrad waren ein Schwachpunkt bei meiner 2008er Hamburg-München-Tour. Alles was nicht seitlich fest am hinteren Gepäckträger hängt, ist zu klein, stört oder fällt irgendwann ab. Ebenso ein Navigationsgerät für den Hausgebrauch.

2009 wird alles besser: Das super geniale und wetterfeste Garmin Oregon 300 mit Touchscreen und Topo-Karte wird mich begleiten und mir den richtigen Weg zeigen.

Ansonsten werde ich wieder nur das aller-aller-notwendigste wie Ersatzbekleidung, Werkzeug, Flickzeug, Geld, Trinken und natürlich die Spendendose mitnehmen. Kein Zelt, keinen Schlafsack, keinen Haarfön. :-)

Und noch etwas Neues: In diesem Jahr hält High-Tech Einzug! T-Mobile stellt mir das neue Cybershot-Handy C905 mit 8-Megapixelkamera inkl. freier Telefonate zur Verfügung sowie das Mini-Notebook Aspire One von Acer inkl. freier Internetnutzung per UMTS / GPRS. Mit diesem Equipment werde ich täglich den "Tour für Theo"-Blog auf www.radiohamburg.de mit Fotos, Berichten und akutellen Neuigkeiten füllen. Selbstverständlich wird es auch wieder Fotos von den jeweiligen Hühnerställen geben oder wo auch immer ich nach Abenteuer-Manier übernachten werde.







Unterstützer: